BIN 3

Super-Resolution Imaging

Die Technologieplattform „super-resolution imaging“ der UMG im BIN besteht aus folgenden Großgeräten, die durch das Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur und der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziert worden sind:

Die Technologieplattform „super-resolution imaging“ unterstützt Forschende bei ihren auf Bilddaten und -analysen angelegten Experimenten. Durch eine Vielfalt hochspezialisierter Mikroskope sollen unterschiedliche Einblicke in einen lebenden Organismus ermöglicht werden.

Durch die Kombination von STED- (Stimulated Emission Depletion) Mikroskopie und Sekundärionenmassenspektrometrie (SIMS) sollen leistungsfähigere Untersuchungsmethoden entwickelt werden. Durch diese neue Methode „korrelierte optische und isotopische Nanoskopie“ (correlated optical and isotopic nanoscopy = COIN) sind noch genauere Einblicke in die Vorgänge im Inneren von Zellen möglich.

Die Nutzung der Technologieplattform „super-resolution imaging“ steht WissenschaftlernInnen der Universität Göttingen, UMG und den kooperierenden Forschungseinrichtungen des Göttingen Campus auf Antrag zur Verfügung.

Das Ionen-Massenspektrometer NanoSIMS 50L wird zur deutschlandweiten Nutzung bereit stehen.